Erbrecht in der
Landwirtschaft

 

Einer der Schwerpunkte unserer Tätigkeit ist das landwirtschaftliche Erbrecht. Bei der Übertragung Ihres Vermögens in die nachfolgende Generation lässt sich mit wenig Aufwand Streit vermeiden, wenn die entsprechenden Vorkehrungen getroffen werden.

Mit viel Erfahrung und Fingerspitzengefühl unterstützen wir Sie bei der Ausarbeitung eines Hofübergabevertrags, vertreten Sie bei der Durchsetzung Ihrer Ansprüche, sei es als Hofübernhmer oder als Pflichtteilsberechtigter, und beraten Sie in allen Punkten rund um die Betriebsnachfolge und die Testamentserstellung.

Ansprüche durchsetzen

Als Pflichtteilsberechtigter haben Sie Anspruch auf die Auszahlung Ihres Pflichtteils. Dafür benötigen Sie eine genaue Auskunft über den Bestand und den Wert des Nachlasses. Wir unterstützen Sie bei der Kommunikation mit dem Erben und helfen Ihnen, Ihre Ansprüche durchzusetzen.

Hofübergabe regeln

Um Zerwürfnisse zu vermeiden, sollten Sie die Hofnachfolge rechtzeitig regeln. Punkte wie Austragsleistung, Wohnrecht oder Wart und Pflege müssen sorgfältig festgehalten werden. Gemeinsam mit Ihnen arbeiten wir einen Hofübergabevertrag aus, damit der Hof in der Familie fortgeführt wird.

Weichende Erben abfinden

Der Übergeber kann bereits zu Lebzeiten Vermögensgegenstände an die Geschwister übertragen. Wichtig ist, dass die Schenkung auf den späteren Pflichtteil des Begünstigten angerechnet wird. Wir unterstützen Sie bei den Berechnungen sowie bei der Formulierung und Gestaltung Ihrer Erklärungen.

Streitigkeiten ausräumen

Ist die Hofübergabe bereits erfolgt, kann es zu Streitigkeiten über den Inhalt des Hofübergabevertrags kommen. Unter bestimmten Umständen kommt auch eine Rückforderung des übertragenen Betriebs in Betracht. Auch in solchen Fällen unterstützen wir Sie bei der Durchsetzung Ihrer Ansprüche.

VEREINBAREN SIE HIER
DEN TERMIN FÜR EIN ERSTGESPRÄCH